#1 Ist es erlaubt das Frauen Stöckelschuhe tragen? von Hbiba 22.04.2012 12:19

Frage:
Ist es erlaubt das Frauen Stöckelschuhe tragen?

Antwort:
Dies ist nicht erlaubt, denn es ist ein Vergleich mit ungläubigen oder sittenlosen (schlechten) Frauen.

Das Tragen von Absatzschuhen hat seinen Ursprung bei den jüdischen Frauen, vor dem Islam. Als eine von ihnen (den jüdischen Frauen) an einer Versammlung teilnehmen wollte, in der auch ihr Geliebter war, zog sie ein Paar hohe Schuhe an, damit er sie sehen konnte. Nach einiger Zeit wurden daraus Schuhe mit hohen Hacken (Stöckelschuhe).

Auch verändert diese Art von Schuhwerk die Art des Laufens einer Frau, indem sie mal nach rechts mal nach links neigt (wippt), deswegen tragen sittenlose und ungläubigen Frauen diese Schuhe. Daher darf eine muslimische Frau, die nach der islamischen Schariah lebt, diese Schuhe nicht tragen, besonders dann nicht, wenn sie dazu beitragen das sie (die Frauen) oft hinfallen.


Shaikh Nasirudin al Albani

Aus der Kasette der Aufzeichnungen „Silsiletul-huda-wa n-Nur“

#2 RE: Ist es erlaubt das Frauen Stöckelschuhe tragen? von Hbiba 22.04.2012 12:21

Das Urteil über Frauen, die hochhackige Schuhe tragen
(Übersetzt von Umm Djumâna – Muslima.de.ms)

Frage:
Wie lautet das Urteil über Frauen, die hochhackige Schuhe tragen?

Antwort:
Alles Lob gebührt Allâh.
Das Tragen von hochhackigen Schuhen ist nicht erlaubt, weil es Frauen der Gefahr des
Stürzens aussetzt, und die Sharî’ah befiehlt uns, Gefahren grundsätzlich zu vermeiden,
weil Allâh sagt (ungefähre Bedeutung):
„…Und tötet euch nicht selbst (gegenseitig)…“ [al-Nisa’ 4:29]
„…Und stürzt euch nicht mit eigenen Händen ins Verderben…“ [al-Baqarah
2:195]
Außerdem lassen diese Art von Schuhen Frauen größer erscheinen als sie tatsächlich
sind und ihr Gesäß mehr hervortreten, und dies ist eine Art des Betrugs und der
Zurschaustellung des Schmucks, den die gläubige Frau nicht zeigen darf, weil Allâh sagt
(ungefähre Bedeutung):
„…Und ihren Schmuck nicht zur Schau tragen sollen – bis auf das, was davon
sichtbar ist (wie beide Augen, um den Weg zu sehen oder die äußeren Handflächen
oder ein Auge oder Kleidung wie Handschuhe, Kopfbedeckung, Umhang), und dass sie
ihre Tücher um ihre Juyûbihinna (d.h. ihre Körper, Gesichter, Hälse und Brüste)
schlagen und ihren Schmuck vor niemand (anderem) enthüllen sollen, außer
ihren Ehegatten, ihren Vätern, den Vätern ihrer Ehegatten, ihren Söhnen, den
Söhnen ihrer Ehegatten, ihren Brüdern, den Söhnen ihrer Brüder und den
Söhnen ihrer Schwestern, ihren (muslimischen) Frauen (d.h. ihren Schwestern im
Islam)…” [al-Nûr 24:31]
Aus Fatâwa al-Lajnah al-Dâ’imah, Majallat al-Buhûth, 9/46
Außerdem bringt es eine Frau dazu, sich beim Gehen nach vorne zu beugen (mâ’ilah ila
al-amâm), daher besteht die Befürchtung, dass die Warnung bzgl. jener Frauen, die in
einer verlockenden Gehweise spazieren gehen (al-mâ’ilât al-mumilât), auch auf sie
zutrifft [in dem Hadîth¹, der besagt, dass solche Frauen selbst aus großer Entfernung
den Duft des Paradieses nicht wahrnehmen werden]. Zudem wurde medizinisch
nachgewiesen, dass es dem Rücken schadet. Des Weiteren erzeugen die hohen Absätze
ein Geräusch, das die Aufmerksamkeit der Männer auf sich zieht und für sie eine
Versuchung darstellt. Wir bitten Allâh, uns alle sicher und gesund zu lassen.

Sheikh Muhammed Salih Al-Munajjid


¹ „Unter den Leuten der Hölle gibt es zwei Arten, die ich nie gesehen habe: Leute mit Peitschen wie die
Schwänze eines Ochsen, mit denen sie die Leute schlagen, und Frauen, die bekleidet und doch nackt sind, mit
einer verlockenden Gehweise spazieren gehend und mit etwas auf ihren Köpfen, das wie die Höcker von
Kamelen aussieht, die sich zu einer Seite neigen. Sie werden das Paradies nicht betreten noch seinen Duft
riechen, obwohl sein Duft aus solch und solcher Entfernung wahrgenommen werden kann.“ (Berichtet von
Muslim, 2128)
Quelle: Islam-QA.com (Frage Nr. 26215)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz